colorslife - Free Template by www.temblo.com

Home




South Australia

Nach Milrura kam Berri...

Das Berri Backpackers ist fuer mich ungelogen "das Schoenste Hostel". Also falls ihr mal nach Australien kommen solltet, es lohnt sich auch fuer ein paar Tage dort Urlaub zu machen. In Mildura gab es zu wenig Arbeit, welche dazu noch sehr schlecht bezahlt war. Also keine Arbeit mehr, welche nicht nach Stunden bezahlt wird. Beim Ersten Mal habe ich 6 Stunden Garpes gepickt (Weintrauben geerntet) und habe ganze 18,-dollar verdient. Das einzig Gute daran war, dass Vanessa und ich bei der Arbeit Oli kennengelernt haben, der uns beide mit nach Berri genommen hat. Leider sind wir aus Mildura aber nicht ganz so schnell weggekommen wie gewollt, da wir ein bisschen trouble mit den tuerkischen Farmern und unserer Bezahlung hatten. Letztendlich haben wir aber alles geregelt bekommen. Mit der Fahrt nach Berri ging es auch ueber die Grenze von Victoria to South Australia. Dort fand erstmal eine Kontrolle auf fruit flys statt, welche in Obst und Gemuese "evtl vorhanden" sein koennen. Duften natuerlich ueberhaupt gar nichts ueber die Grenze fuehren und sie haben uns den ganzen Kofferraum auseinandergenommen. Bis auf unsere Karotten, durften wir gar nichts behalten (Tomaten, Zwiebeln, Birnen, Bananen, Nektarinen, wurde alles vernichtet). Naja, nun bin ich hier in Berri und Vanessa und Oli sind schon wieder weiter gezogen. Das Hostel hier ist super genial, im Hippi Style aufgebaut, ueberall stehen Buddas rum, es gibt 2 Baumhaeuser in welchen man schlafen kann, 2 Sommerhaeuser, saemtliche chill out Ecken, Haengematten, Pool, Tennisplatz, Beach Volleyballplatz, Massageliege, Gym und super nette Leute. Dazu hat der Hostelbestitzer noch ein Hausboot im selben Style, auf welches er uns alle jedes 2te weekend einlaed. Dort habe ich letztens das knieboarden ausprobiert, war Kanufahren, habe in der Haengematte ueber dem Wasser relaxed, Wein getrunken und viel, viel Spass gehabt. Ein weiteres highlight war fuer mich am naechsten Tag, nach 6 Monaten mal wieder auf einem Pferd zu sitzten. War ein Geschenk von einem Freund, welcher alles organisierte. Machten einen 2 Stuendigen Ritt in einer super schoenen Gegend am River entlang und haben ganz viele Kaengeruhs gesehen. Am nachtsen Tag plagte mich dann estmal der Muskelkater.

So schoen das Leben hier auch ist, es ist nicht gar nicht so ungefaehrlich. Auf der Arbeit beim weeding (Unkraut jaehten) ist mir ganz anders geworden, als ich meiner ersten Redback Spider begegnet bin. Ein Biss von dieser Spinne und du hast noch eine halbe Stunde. Schaffst du es rechtzeitig ins Krankenhaus, kannst du geretten werden, aber du wirst fuer eine ganze Weile sehr krank sein. Diese Art von Spinne lebte bei uns uneter dem Computertisch, In der Dusche und underm Sofa. Ich hoffe sehr, dass sie keine Familie hat.

Jetzt sind schon 6 Monate von meiner Reise vorbei und ich bin schon bald wieder zu Hause. Wie gesagt, Bilder gibt's bei facebook oder studi. Mittlerweile gibt's auch schon um die 2000  Bilder auf CD, welche ich Julia mit nach Hause gegeben habe.

Falls Ihr Lust habt, koennt Ihr mich auch einfach mal auf meiner australischen Nummer anrufen,

0061 447059155

denkt an die Zeitverschiebung, Ich bin ca 9 1/2 Stunden voraus und da ich mein handy nicht immer bei mir habe , lieber voeher eine sms schicken. Wuerde mich sehr freuen von Euch zu hoehren.

20.2.08 01:49
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen