colorslife - Free Template by www.temblo.com

Home




Happy New Year

SYDNEY

Nach Gosford ging es 70km suedlich, nach Sydney. Aus der geschaetzten einen Stunde Fahrt ist natuerlich nichts geworden. Nachdem ich mit Herzklopfen ueber die Harbour Bridge gefahren bin, suchten wir ueber eine Stunde nach einem Parkplatz, welcher nicht allzu teuer sein sollte. Daraufhin sind wir fuer zwei Tage in ein Hostel eingecheckt. Weiter ging es auf die Suche nach einem Appartment, welches wir schon am ersten Tag gefunden hatten und zwei Tage spaeter eingezogen waren. Die Lage ist einfach total genial, Sussex Street 352, Stadtmitte, direkt am Darling Harbour, wo ich in einem italienischem Restaurant arbeite und nur 5 min zu fuss habe. Unser Appartment selbst gehoehrt zum Radssion Hotel, in welchem ein Teil der Raeumlichkeiten vermietet wird. Somit koennen wir alles, wie das Fitnessstudio, das Schwimmbad, den Spa und die Sauna mitbenutzen. Mittlerweile lebe ich hier mit 8 deutschen Maedels, einer franzoesin und einer deanin zusammen, mit welchen ich echt gut auskomme. Die ganze Einkauferei von Essen erspare ich mir schon seit zwei Wochen, da ich bei der Arbeit super lecker Essen bekomme, alles was ich will, mir auf der Menue Karte aussuchen darf und das Alles fuer umsonst bekomme. Toedlich ist da leider nur der Sommeschlussverkauf in den tollen Laeden, welcher nach Weihnachten gestartet hat. Ich weiss ehrlich gesagt nich ob noch alles in meinen Backpack passt..hi hi..naja, notfalls muss ich mal ein Paeckchen nach hause schicken. An Weihnachten selbst habe ich gearbeitet. Haben um elf Uhr geschlossen und alle miteinander gegessen. War zwar nicht wie zu Hause, aber auch ganz schoen. Dafuer habe ich das groesste und wundervollste Feuerwerk ever gesehen. Einen der schoensten Ausblicke gehabt und alles mal wieder fuer ganz umsonst. Meine 10 Maedels und ich sind mit der ferri auf die andere Seite von Sydney gefahren und hatten einem Blick auf die Harbour Bridge, das Opera House und die Skyline im Hintergrund. Ich versuche gerade zu beschreiben wir es wirklich ausgesehen hat, was sehr schwierig ist, da es so unbeschreiblich schoen war. Einfach nicht zu uebertreffen.

So und jetzt giebt es mal wieder was zum lachen...eine typische, das-kann-mal-wieder-nur-der-Caro- passiern-Geschichte (Ulrike die ist vorallem fuer Dich, weil du gemeint hast ich soll alles dokumentieren).

Ich, die sich schon seit Wochen darauf freut, dass meine Schwester endlich kommt, nehme mir gestern ,Mittwoch den 2ten Januar, extra einen Tag frei, um Julia vom Flughafen abzuholen. Als ich kurz davor war aus der Wohnung zu laufen und auch schon meinen Bus zum Airport gebucht hatte, meinten meine Maedels, dass heute aber Mittwoch der 2te Januar sei und Julia aber am dritten ankommt. Also war ich einen Tag zu frueh dran, habe mich zu frueh gefreut, eine Nacht zu frueh nicht mehr schlafen koennen, weil ich so aufgeregt war und mir einen Tag zu frueh frei genommem. Wie ich das dann heute anstelle, ob ich sie abhole oder eine Freundin schicke, weil ich arbeiten sollte, weiss ich noch nicht. Wenn dann alles geschafft ist erzaehl ich's Euch.

 

 

 

3.1.08 03:10